Skifahren & Snowboarden

Wo geht`s hier ins Garmisch-Classic?

Sie suchen grenzenlosen Pistenspass? Wollen bei der ersten Abfahrt durch den taufrischen Schnee Ihren neuen Rekord aufstellen? Oder steht Ihnen der Sinn mehr nach einer Übungspiste, auf der auch Ihre Kinder gut aufgehoben sind? Was immer Sie auch vorhaben – im Skigebiet Garmisch-Classic, Deutschlands Wintermetropole Nummer 1, gibt es in dieser Hinsicht keine Limits.

Grenzenlose Vielfalt

40 Pistenkilometer in einer Höhe von 708 bis 2050 Meter, rund 24 modernste Liftanlagen, absolute Schneesicherheit von November bis Mai auf abwechslungsreichen Strecken in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen – das sind die Eckdaten des Skigebiets Garmisch-Classic, das mit den drei Gebieten Hausberg, Kreuzeck und Alpspitze für grenzenlose Vielfalt bei Jung und Alt sorgt.

Skizwerge und kleine Rennfahrer

Auf dem Hausberg, dem Übungshang auf 1319 Meter, lernen die Kleinen und Wintersporteinsteiger unter professioneller Anleitung das Pisten-ABC. Hier kann man am Übungsgelände direkt neben der Bergstation der Hausbergbahn an seiner Fahrtechnik feilen.

Ein wahrer Klassiker: die Alpspitz Pyramide

Für viele Wintersportler gilt die Alpspitz-Pyramide als die schönste Skigegend der nördlichen Alpen. Unterschiedlich schwere Abfahrten halten für jeden Anspruch und jedes Niveau die passende Strecke bereit.

Adrenalinkicks im Schnee

Begnadete Skifahrer und Snowboarder treffen sich am Kreuzeck. Wo vor über 80 Jahren Olympia- und WM-Geschichte geschrieben wurde, rasen heute Spitzensportler und solche, die es werden wollen, die legendäre Kandahar-Abfahrt mit teils 92 %igem Gefälle herunter.

> zurück